Bronzemedaille auf der SIMA

Kverneland elektrischer Mikrogranulatstreuer für OPTIMA HD-II und SX

Die Kverneland Group präsentiert auf der SIMA 2019 den neuen elektrisch angetriebenen Mikrogranulatstreuer für die Optima HD-II und SX-Säreihen und ist damit schon im Vorfeld mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet worden.

Optima HD-II und Optima SX ausgerüstet mit dem neuen Mikrogranulatstreuer 

Sicherheit des Anwenders
Im Fokus der Entwicklung stand u. a. die erhöhte Sicherheit des Anwenders durch ein einfaches und sicheres Handling. So können beispielsweise die Zellräder auch bei gefülltem Granulatbehälter getauscht werden, ohne dass dieser geleert wird und der Nutzer mit dem Granulat direkt in Kontakt kommt.

Der ausgezeichnete Streuer für Mikrogranulate und Mikrodünger wird als Rucksack hinten an der Säreihe angebaut, hat einen leicht zu befüllenden 17-Liter Behälter und wird elektrisch, ISOBUS gesteuert angetrieben. Das in Soest entwickelte Dosiergerät besteht aus einem verschleißfesten Kunststoffgehäuse und austauschbaren Edelstahlzellrädern, welche das Mikrogranulat präzise dosieren.

Emissionsschutz
Ein Plus für die Umwelt: Das Granulat fällt in freiem Fall ohne Luftunterstützung in die Saatfurche, wodurch die Emission von Stäuben minimiert und den aktuellen Richtlinien zum Emissionsschutz bei der Anwendung aller Granulate Rechnung getragen wird.

Precision Farming
Durch die komfortable, voll ISOBUS integrierte Steuerung ist eine Übernahme der Stopp- und Startpunkte der Säreihe möglich. Damit erfolgt eine exakte Schaltung am Feldende (ohne Überlappungen oder Fehlstellen) und es erlaubt zudem das Abschalten während der Fahrgassen.

Der neue Mikogranulatstreuer ist für das Frühjahr 2019 für die Modell Optima TFprofi, Optima V und 6 m Klapprahmen verfügbar, ab Herbst 2019 für alle Optima Modelle.